Der ultimative Leitfaden überall auf der Welt eine günstige, möblierte Wohnung zu finden. Warum AirBnB bei längerer Mietdauer nicht immer die erste Wahl ist. 

Ich reise seit Anfang der 90er Jahre rund um die Welt. Manchmal buche ich Hotels, manchmal Ferienwohnungen. Der Vorteil bei Ferienwohnungen ist, das man mit der lokalen Bevölkerung zusammen lebt und nicht mehr oder weniger abgeschirmt auf dem Hotelareal. Nur wenn man wie die örtliche Bevölkerung lebt, kann man das Land und die Leute wirklich kennenlernen.

Nur so hat man die Möglichkeit neue Freundschaften zu beginnen. Bei Hotelurlauben lernt man das Land nur sehr oberflächlich kennen.

Eine Ferienwohnung oder ein möbliertes Apartment zu finden ist nicht immer leicht. AirBnB wird immer beliebter bei der Suche nach Ferienwohnungen. Aber AirBnB ist eher für ein paar Tage oder maximal 2-3 Wochen geeignet. Sobald man länger mieten möchte, fällt eine AirBnB Gebühr an, die schnell 150 $ und mehr kosten kann pro Monat.

Ich habe natürlich auch immer mal wieder mit AirBnB Wohnungen gebucht. Aber halt auch über ähnliche Mietwebseiten. AirBnB und die Vermieter auf dieser Webseite suchen nach Kurzzeitmietern, die für die wenigen Tage höhere Übernachtungspauschalen bezahlen. Die Zielgruppe sind eindeutig nicht Langzeitmieter für 2-3 Monate, die womöglich noch einen Preisnachlass fordern.

Hier zeige ich Euch wie Ihr bei Langzeitmieten ganz schnell 300,- $  und mehr gegenüber vergleichbaren AirBnB Mietpreisen sparen könnt. Ich zeige Euch wie Ihr die Wohnungen findet und welchen Preisunterschied das ausmacht.

 

Lage, Lage, Lage

Immer wenn es um Ferienwohnungen geht, ist die erste Frage, die der Lage in der Stadt Eurer Wahl. In den meisten Mietwebseiten und Mietagenturen könnt Ihr sowohl die Stadt als auch die Stadtteile Eurer Wahl vorgeben. Es ist wichtig das Ihr Euch im Vorfeld der Reise Euch Gedanken darüber macht in welchem Stadtteil Ihr wohnen möchtet.

Es kann Euren ganzen Urlaub versauen, wenn Ihr z.B. eine tolle Wohnung in London findet, diese aber in einem weit entfernten Vorort der Stadt liegt, von dem Ihr womöglich Stunden benötigt um ins Zentrum zu gelangen und wo ansonsten der Hund begraben ist. Ideal in meinen Augen ist eine Lage, wenn Ihr in 20 Minuten zu Fuss ins Zentrum oder zu touristisch interessanten Punkten gelangen könnt. Wenn Ihr eine Stunde mit öffentlichen Verkehrsmitteln braucht, wird es Euch sicher schnell lästig.

Wenn Ihr für ein paar Monate in einer Stadt leben wollt, muss das nicht im touristischen Hotspot sein. Eine zentrale Lage in der Altstadt oder einem Trendviertel der Stadt ist sicher erstrebenswert, weil man dort schnell Kontakt zu Einheimischen und Expats aufbauen kann.

Sucht im Internet nach Informationen über die Stadt. Sucht nach Reiseblogs und Reiseführern um ein Gefühl für die Stadt zu bekommen. Wenn Euch Kultur, Architektur und Geschichte der Stadt interessieren, seid ihr in der Altstadt im Normalfall gut aufgehoben.

Wenn Ihr Wert auf Fitnessstudios, Yoga und Restaurants legt, klärt das mit Eurer Recherche im Internet ab.

Wenn Ihr den Stadtteil Eurer Wahl gefunden habt, könnt Ihr gezielter suchen. Anstatt Euch durch 1.000 Angebote aus der ganzen Stadt zu wühlen, habt Ihr vielleicht noch 30 Treffer in dem Stadtteil Eurer Wahl.

 

Budget

Wenn Ihr nach Eurer Traumwohnung sucht, solltet Ihr Euer maximales monatliches Budget nicht aus den Augen verlieren. Der reine Mietpreis sollte nicht alles sein, worüber Ihr nachdenkt.

Einige Stadtteile haben teure Restaurants. Einige Wohnungen haben womöglich keine Waschmaschinen oder der Strom und Wasser werden separat abgerechnet. Wenn Ihr weiter ausserhalb wohnt, fallen womöglich hohe Taxikosten oder Kosten für den öffentlichen Nahverkehr an.

Zu Eurem Urlaubsbudget kommt neben den reinen Mietkosten auch die gegebenenfalls zusätzlich anfallenden Kosten die auf den ersten Blick nicht zu erkennen sind.

 

Webseiten die Ihr nutzen könnt um eine Ferienwohnung zu mieten

Vergleicht die Angebote immer auf mehreren Webseiten und sucht auch nach privaten Ferienwohnungswebseiten in Expat Foren und Facebook Gruppen.


AirBnB

Ich habe AirBnB in der Vergangenheit genutzt und nutze die Webseite auch heute noch bei Kurzurlauben. AirBnB ist ideal für eine Übernachtung oder für eine Woche. Der Haken bei AirBnB ist, das ihr bei Mietzeiträumen ab einem Monat Langzeitgebühren fällig werden und da ist es in den meisten fällen günstiger über andere Webseiten oder örtlichen Vermietungsagenturen zu buchen.

Wenn Ihr mit AirBnB bucht, achtet darauf das Ihr mindestens 28 Tage bucht um einen Preisvorteil zu bekommen. Bei 27 Tagen gibt es den nicht.

AirBnB Oneandahalfman

AirBnB Vermieter können selber Auswählen welchen Preisnachlass sie geben. In der Regel 10 – 15% bei Wochenmiete und Monatsmiete bis zu 35%. Das heist, wenn die Wohnung 100,- $ pro Tag und Übernachtung kostet reduziert sich der Preis auf 65,- $ wenn die Wohnung für einen ganzen Monat gemietet wird.

Interessanterweise könnt Ihr auch direkt mit den Vermietern nach einem weiteren Preisnachlass fragen. Wenn Ihr Glück habt, könnt Ihr die Langzeitmietgebühr von AirBnB damit ausgleichen. Mit ein bisschen Verhandlungsgeschick könnt Ihr auch die Reinigungsgebühr sparen. Wichtig bei allen Verhandlungen ist, das Ihr mit den Vermietern Kontakt aufnehmt, bevor Ihr den Mietpreis bezahlt!

Ein wichtiger Vorteil bei AirBnB ist, das Ihr von Privatleuten mietet, nicht etwa von Hotelkonzernen oder sonstigen Geldanlegern. Ein wichtiger Service von AirBnB ist es das Ihr Eure Vermieter kennenlernt, und mit etwas Glück kann dadurch sogar eine Freundschaft entstehen. Viele Vermieter werden Euch gerne Informationen über die Stadt und Umgebung liefern, die Ihr so gar nicht im Internet finden könnt.

Wenn Ihr von anderen Webseiten Wohnungen mietet oder von örtlichen Immobilienmaklern werdet Ihr die Vermieter in der Regel nicht kennenlernen.

AirBnB hat eine “Smartphone Map View” mit der Ihr Eure Umgebung erforschen könnt passend zu Eurem Wunschstadtteil.

Mit den AirBnB “advanced search tool” könnt Ihr Eure Wohnungssuche verfeinern nach Anzahl der Schlafzimmer, Bettengrösse, Mietpreis etc.

Airbnb Oneandahalfman

Es macht wenig Sinn nur nach dem Preis die Suche einzuschränken. Viele Vermieter haben keine Monatsmietpreise hinterlegt. Ihr könnt aber mit den Vermietern Kontakt aufnehmen und direkt nach einem Preisnachlass fragen. Wenn z.B. eine Wohnung für 50,- $ pro Tag angeboten wird und kein Preisnachlass hinterlegt ist, könnt ihr trotzdem mit dem Vermieter Kontakt aufnehmen und die Wohnung mit etwas Glück und Verhandlungsgeschick für 900,- anstatt 1.500,- $ bekommen, wenn Ihr den Vermieter direkt auf einen Preisnachlass bei Monatsmiete ansprecht.

 

VRBO

Diese Webseite gehört zum Expedia Konzern und ist bei Rentnern und Langzeiturlaubern sehr beliebt. Standardmässig werden Tagespreise bei den Suchergebnissen angezeigt. Über die “individual listings” bekommt man die Wochen- und Monatspreise angezeigt.

VRBO Oneandahalfman

Es scheint das die Preise teilweise höher als bei AirBnB sind, das liegt aber daran, dass nicht alle Vermieter die Preisnachlässe im System eingegeben haben. Auch hier lohnt es sich mit den Vermietern Kontakt aufzunehmen und direkt nach einem Preisnachlass zu fragen.

Auch VRBO bietet eine Map-Suche der Umgebung an.
HomeAway

HomeAway ist ebenfalls eine Suchmaschine des Expedia Konzerns. Die Suchergebnisse sind im Normalfall ähnlich wie die Ergebnisse bei VRBO. HomeAway zeigt in der Regel mehr Bilder von den Wohnungen und der Umgebung.

Home away Oneandahalfman

Auch diese Webseite gibt Tagespreise an. Der Vorteil dieser Seite ist die “advanced” Suche. Ihr könnt die Suchoption “Long-term Renters Welcome” anhaken und erspart Euch Anfragen an Vermieter die keine Preisnachlässe gewähren.

 

Weitere Mietwebseiten

Es gibt dutzende Webseiten auf denen Ihr Wohnungen suchen und mieten könnt. Nicht alle bieten Langzeitmieten an. Es ist aber immer möglich mit den Vermietern direkt Kontakt aufzunehmen und nach Preisnachlässen zu fragen.

 

  • HolidayLettings.com beinhaltet Monatsmietpreise und TripAdvisor Bewertungen
  • Tripping.com greift auf mehrere andere Webseiten wie z.B. VRBO und AirBnB zurück
  • Booking.com Tagespreise inklusive Langzeitnachlässe
  • SpotaHome.com viele Wohnungsangebote in europäischen Städten

 

Tipp: Wenn Ihr eine Wohnung inklusive die Anschrift in eine der Webseiten gefunden habt. Geht auf google und gebt die Adresse und “apartment rental” ein. Manchmal findet Ihr die Wohnung auf anderen Webseiten mit geringeren Gebühren oder manchmal sogar in Internet Foren ganz ohne Gebühr.

 

Ortsansässige Wohnungsmakler

Meiner Meinung nach die beste Möglichkeit eine Wohnung egal wo auf der Welt zu mieten. Es ist allerdings bei weitem nicht so einfach wie mit AirBnB. Ihr müsste einige Google Suchanfragen starten. Vorzugsweise auf englisch und der örtlichen Sprache des Ortes wo Ihr sucht und Ihr solltet nicht auf der ersten Google Ergebnis Seite belieben sondern ruhig auch die folgenden 3-4 oder mehr Seiten genau anschauen.

Viele Ortsansässige Wohnungsmakler haben keinen professionell gestaltete Webseite wie AirBnB oder VRBO. Manchmal sind die Webseiten schlecht programmiert und sind mit Google nicht zu finden, aber Ihr findet sie z.B. in Internetforen, wo sie Fragen beantwortet haben. Manchmal müsst Ihr sie anrufen oder ihnen eine eMail schreiben. Das ist manchmal effektiver als sich durch die Webseite zu suchen. Es ist ein hartes Stück arbeit, aber es kann sich lohnen.

Es kann vorkommen das Ihr an Eurem Wunschort auf AirBnB einfach keine Wohnung passend zu Eurem Budget findet. Achtet mal auf die Namen der Vermieter. Manchmal sind es Familiennamen aber manchmal auch Firmennamen von Wohnungsmaklern.

In der Regel sind die Vermieter Privatleute, aber wenn Ihr als Vermieter “Westside Rentals” findet, ist klar, das die Firma ihre eigenen Wohnungen über AirBnB anbietet.

Jetzt sucht Ihr einfach mit google die Webseite dieser Firma und könnt dort die Wohnungen anschauen die von der Firma angeboten werden. Ihr werdet staunen. Die Wohnungen sind ähnlich oder die gleichen wie bei AirBnB werden aber ohne die AirBnb Langzeitmietgebühr in Höhe von 150,- $ und ohne die Schlussreinigungsgebühr in Höhe von 75,- $ angeboten. Mit etwas Glück sogar günstiger als in AirBnB. Mit ein wenig Verhandlungsgeschick bekommt Ihr Eure Wunschwohnung bis zu 350,- $ pro Monat günstiger als über AirBnB.

Behaltet auf jeden Fall im Hinterkopf, das AirBnB bei Langzeitmieten wegen der hohen Gebühr nicht die erste Wahl ist.

 

Hier sind ein paar google Suchbegriffe die Ihr bei Eurer recherche verwenden könnt:

“Apartment rentals in xxx”

“Short term apartment rentals in xxx”

“1 bedroom apartment in xxx”

“Apartment rental agency in xxx”

 

Wichtig ist, das Ihr durch die ersten Google Ergebnisseiten durchscrollt, weil sich dort Booking.com, Expedia, Airbnb tummeln werden, die einfach ein höheres Werbebudget haben als ein kleines Unternehmen vor Ort und auf den ersten Ergebnisseiten angezeigt werden. Ab Seite 3-4 wird es für Euch interessant. Konzentriert Euch auf diese Suchergebnisse.

 

Craiglist

Wenn Ihr nicht stundenlang durchs Internet surfen und suchen wollt, ist Craiglist eine gute Wahl. Diese Webseite ist nicht so ausgefeilt wie die anderen die ich vorher genannt habe, aber die Seite hat eine gute Datenbankanbindung.

Der Vorteil ist die Vermietung durch Privatleute. Keine AirBnB Gebühren, keine Reinigungskosten, keine Service Gebühren. Nur private Hausbesitzer die Ihre Wohnungen auf der wohl grössten Online Webseite für mittlere und lange Mietdauer anbieten.

Die Webseite ist nicht so schön gestaltet wie manche andere, aber Ihr bekommt günstige Preise und das ist was am Ende zählt. Ihr könnt hier richtig Geld sparen.

 

Foren und Facebook Gruppen

Wenn Ihr Euch durch alle Webseiten und google Ergebnisse durchgekämpft habt, habe ich hier noch etwas für Euch.

Um ein passende Forum zu finden gebe ich bei google z.B. “Forum apartments for rent in Lissabon” ein.

Mit ein bisschen Glück findet Ihr neben den Ergebnissen von AirBnB, Expedia etc. auch Foren in denen sich Expats und Urlauber über Mietwohnungen unterhalten.

Diese Foren sind eine hilfreiche Quelle auf der Suche nach Wohnungen.

Privatleute inserieren ihre eigenen Wohnungen. Makler päsentieren ihr Angebot oder manchmal gibt es einen Link zu einer Facebook Gruppe.

Wenn Ihr über das Forum keine Facebook Gruppe findet, könnt Ihr auch direkt danach suchen.

Gebt dann bei google einfach als Suchanfrage ein: “facebook group apartments for rent in Lissabon”

Wenn es eine Facebook Gruppe zu Deinem Wunschort gibt, ist das ein weiterer guter Weg sich nach Wohnungen umzuschauen. Hier werden sich wieder Privatpersonen als auch Makler tummeln.

Weil es hier keine Gebühren etc. gibt, ist es eine weitere Möglichkeit günstig Wohnungen zu mieten, besonders wenn Ihr direkt vom Eigentümer mietet.

 

An Türen klopfen

Wenn Ihr schon vor Ort seid und z.B. die ersten Tage in einer AirBnB Wohnung oder einem Hotel verbringt. Haltet Eure Augen und Ohren offen. Redet mit Ortsansässigen. Fragt im Restaurant oder im Hotel ob sie jemanden kennen der eine Wohnung vermieten möchte oder nach ortsansässigen Maklern. Wenn Ihr unterwegs seid schaut nach Werbezetteln an Wänden oder Telefonzellen.  Schaut ans schwarze Brett des Supermarktes. Je nachdem wo Ihr seid, sind die Wohnungen die frei sind durch Schilder an der Wand oder in den Fenstern zu erkennen. Traut Euch die Leute anzusprechen. Es ist allemal ein Versuch wert, Mit ein wenig Geduld und Glück könnt Ihr auf diese Weise bis zur Hälfte des Mietpreises einsparen!

 

Fragt Freunde die in der Stadt leben

Wenn Ihr Leute kennt die in der Stadt leben, persönliche Freunde oder z.B. Freunde über Facebook, fragt diese doch ob sie nicht eine Wohnung empfehlen können. Das solltet Ihr Wochen, am besten sogar Monate im voraus planen. So ist genügend Zeit das sie die Augen offen halten können nach passenden Angeboten.

Viele Expats kennen andere die verreisen und in der Zeit die Wohnungen vermieten oder kennen vertrauenswürdige Wohnungsmakler vor Ort.

 

Fazit:

Es ist wichtig das Ihr Euch Zeit nehmt für die Recherche. Vergleicht die Webseiten untereinander und plant möglichst langfristig im voraus, nicht erst kurz vor Eurem Abflug.

 

 

Schon unser gratis e-Book gelesen?

Fang heute an Deine Reiseträume wahr zu machen und hole Dir jetzt das gratis E-Book inklusive Blog-Updates!

Keine Bange wir verschicken keine SPAM Mails, die mögen wir genausowenig wie Du!


 

Ich bin Jahrgang 1970 und lebe seit 2014 in China. Seit mittlerweile über 20 Jahren bin ich Unternehmer und u.a. Gründer von ONEANDAHAHFMAN. Ich bin entschlossen und zielstrebig dabei meinen ganz persönlichen Traum wahr werden lassen – ortsunabhängiges leben und arbeiten. Schon früh entdeckte ich die Faszination des Reisens. Viele Auslandsaufenthalte in verschiedenen Teilen der Welt haben mich mehr und mehr für das Thema ´Ausland und Auswandern` sensibilisiert. Eine Option Ausland ist inzwischen auch Teil meiner eigenen Lebensplanung geworden.
×
Ich bin Jahrgang 1970 und lebe seit 2014 in China. Seit mittlerweile über 20 Jahren bin ich Unternehmer und u.a. Gründer von ONEANDAHAHFMAN. Ich bin entschlossen und zielstrebig dabei meinen ganz persönlichen Traum wahr werden lassen – ortsunabhängiges leben und arbeiten. Schon früh entdeckte ich die Faszination des Reisens. Viele Auslandsaufenthalte in verschiedenen Teilen der Welt haben mich mehr und mehr für das Thema ´Ausland und Auswandern` sensibilisiert. Eine Option Ausland ist inzwischen auch Teil meiner eigenen Lebensplanung geworden.
Latest Posts
  • Zauber aus Tausendundeiner Nacht in Tunesien
  • Verdoppelung der Luftverkehrsteuer Oneandahalfman
  • Homeoffice oder Coworking Space Oneandahalfman
  • Das verzerrte Bild vom Unternehmertum in Deutschland

(Visited 167 times, 1 visits today)