Wenn Ihr Urlaub auf Kuba macht ist das ein muss! Erlebt das wirkliche Kuba im Tal von Viñales. Ich war 1992 das erste mal hier und es gefällt mir jedes mal wieder.

Schliesst Eure Augen und denkt an ein Bild in einem fantastischem Grünton. Stellt Euch sanfte Hügel vor und im Gelände verstreute, kleine Holzhäuser umgeben von riesigen Palmen und Bougainvillea Bäumen. Aus dem ansonsten fachen Boden schiessen Kalksteinberge steil in die Höhe. Die Stille wird nur durch das knarrende Rad eines Ochsengespanns und das gelegentlichen Wiehern eines Pferdes in der Ferne unterbrochen.

Willkommen in Viñales. Ein Ort oder besser gesagt ein Tal , in West Cuba, das sich trotz einer wachsenden Zahl von Besuchern jedes Jahr, immer noch hartnäckig rauh und authentisch ist. Man kann sich kaum einen grösseren Kontrast zwischen der geschäftigen Hauptstadt Havanna und dem ruhigen Ackerland vorstellen.

Limestone-Karsts-Vinales-720x479

Auch im Tal von Viñales, einem der vielleicht schönsten fleckchen in Kuba, gibt es Casa partculares und mittlerweile Airbnb.

Die Casa Borris & Mileidi hat zwei schöne, sehr saubere und komfortable Gästezimmer, jeweils mit Doppelbetten, Klimaanlage, einen Ventilator und eigenem Bad. Zwischen den beiden Gästezimmern ist ein schöner Open-Air-Gemeinschaftsbereich, perfekt zum ausruhen oder eine Mahlzeit zu geniessen. Von der schönen Dachterrasse hat man eine atemberaubende Aussicht über die kleine Stadt von Viñales und das umliegenden Ackerland und natürlich auf die Berge.

Vinales-720x540

Über Viñales

Viñales liegt in der Provinz Pinar del Río im westlichen Kuba. Die Region ist bekannt für die Landwirtschaft, vor allem natürlichen Tabak, der in dem idealen Klima 5 mal pro Jahr geerntet werden kann. Hier werden die wohl besten Zigarren der Welt produziert. Aber es wird nicht nur Tabak angebaut. Die Betriebe produzieren auch viel Obst, Gemüse und Kaffee.

Seit Jahren reisen Touristen hierher um die Ruhe zu geniessen und auf der Veranda ihrer Ferienwohnung in Ruhe eine Zigarre zu rauchen und natürlich die fantastische Aussicht auf die Bergformation zu geniessen.

Nicht weit entfernt ist ein kubanischer Traumstrand Cayo Jutias mit weissem Sand, kristallklarem Wasser und Korallenriffen. Auch die St. Thomas Höhle ist ein Besuch Wert. Nutzt Eure Zeit und wandert zu den einzelnen Bauernhöfen rings um den Ort. Es scheint im Tal von Viñales keine Zäune oder privaten Eigentum, keine Sperrgebiete oder verschlossenen Türen zu geben. Solange ihr nicht durch die Felder trampelt, könnten Ihr jede Farm besuchen. Besucht die Bauernfamilien, raucht eine Zigarre mit ihnen und probiert mal die kubanische Nationalfrucht, die Mamey.
Im Tal gibt es eine wichtige touristische Attraktion, die prähistorischen Wandmalereien. 1961 (nicht wirklich prähistorisch) war der Künstler Leovigildo González Morillo von Diego Rivera von der Gegend inspiriert und beschloss, eine 120 Meter breite Kalksteinfelsen als seine Leinwand zu verwenden. Er malte prähistorische Tiere und versuchte, die Evolutionstheorie zu erfassen. Aber meiner Meinung nach, ist die Felsmalerei äußerst fehl am Platz in der natürlichen Schönheit des Tales. Überlegt euch gut, ob es euch den Eintrittspreis Wert ist.

Painting-Vinales-720x479

Besucht die Tabakfarm von Yasel

Vinales-Farmland-720x479
Der Bauer Yasel ist einer der wenigen Kubaner im Tal der englisch spricht. Nutzt die Gelegenheit euch von ihm den ganzen Prozess des Tabakanbaus, der Ernte und der Verarbeitung erklären zu lassen. Seine Familie betreibt seit Generationen Tabakanbau. Seine Farm war und ist berühmt für den süssen und weicheren Tabak. Sein Vater und Grossvater besprühten die Tabakblätter vor dem trocknen mit einer Mischung aus Honig und Limettensaft. Probiert unbedingt eine frisch gerollte Zigarre bei ihm! Eigentlich bin ich kein Raucher, aber hier muss einfach jeder eine Zigarre rauchen. Der Tabak wird ohne Pestizide oder Chemikalien angebaut. Dann noch die absolut frische Zigarre, nicht irgendwelche lange gelagerten Zigarren zu Hause. Und wirklich, die Zigarre war sehr lecker! Allerding passte auch die gesamte Atmosphäre. Wer raucht schon eine gewaltig grosse Zigarre in einer Scheune unter einem Baldachin von zum trocknen aufgehängter Tabakblätter und im Gespräch mit einem lokalen Landwirt über sein Leben in einem kommunistischen Land. Das alles zum Gackern der Hühner und Hähne und dem grunzen der Schweinen draussen.

Vinales-Tobacco-720x479

Übrigens alle Kubaner sind sehr freundlich und aufgeschlossen und freuen sich wenn Ausländer ihr schönes Tal besuchen kommen. Hoffen wir, das ihnen der Massentourismus erspart bleibt.

Ich bin Jahrgang 1970 und lebe seit 2014 in China. Seit mittlerweile über 20 Jahren bin ich Unternehmer und u.a. Gründer von ONEANDAHAHFMAN. Ich bin entschlossen und zielstrebig dabei meinen ganz persönlichen Traum wahr werden lassen – ortsunabhängiges leben und arbeiten. Schon früh entdeckte ich die Faszination des Reisens. Viele Auslandsaufenthalte in verschiedenen Teilen der Welt haben mich mehr und mehr für das Thema ´Ausland und Auswandern` sensibilisiert. Eine Option Ausland ist inzwischen auch Teil meiner eigenen Lebensplanung geworden.
×
Ich bin Jahrgang 1970 und lebe seit 2014 in China. Seit mittlerweile über 20 Jahren bin ich Unternehmer und u.a. Gründer von ONEANDAHAHFMAN. Ich bin entschlossen und zielstrebig dabei meinen ganz persönlichen Traum wahr werden lassen – ortsunabhängiges leben und arbeiten. Schon früh entdeckte ich die Faszination des Reisens. Viele Auslandsaufenthalte in verschiedenen Teilen der Welt haben mich mehr und mehr für das Thema ´Ausland und Auswandern` sensibilisiert. Eine Option Ausland ist inzwischen auch Teil meiner eigenen Lebensplanung geworden.
Latest Posts
  • Das Geheimnis erfolgreicher digitaler Nomaden Oneandahalfman
  • Leben wie in Holland aber unter Palmen Oneandahalfman
  • Leben und arbeiten in Portugal Oneandahalfman
  • Immobilienkauf im Ausland - 25 Tipps Oneandahalfman

(Visited 519 times, 1 visits today)