Liste der Fluggesellschaften mit denen ihr nie fliegen solltet.

“Wem Gott will rechte Gunst erweisen, den schickt er in die weite Welt”, sang man früher … … und zog mit Sack und Pack oder Rucksack und Wanderschuhen hinaus aus der Stadt. Eigentlich ist das immer noch eine gute Möglichkeit.

Spätestens in der Zeit des Internet und “google” kann man sich die weite Welt auch ganz einfach ins Wohnzimmer holen. Gefragt ist deshalb, im Urlaub sich nicht nur zu erholen – das geht genauso gut auf Balkonien oder im Sommer in der leeren Stadt, wenn die anderen in den Ferien verreist sind. Und da kann man wirklich viel entdecken, was man bislang noch nicht gekannt hat. Auch ein Kurzurlaub in einer anderen Stadt ist eine Möglichkeit. Dazu gibt es Busreisen im Sonderangebot nach Tschechien, Ungarn, an den Gardasee oder auch nach Berlin und Dresden. Aber wollen Sie immer im Pulk mit anderen durch die Gegend geführt werden? Das ist definitiv gar nicht mein Fall! Selber entdecken ist bestimmt besser…

Ihr merkt: Es geht nicht um den Saufurlaub am Ballermann auf Mallorca oder in Renesse in Holland. Und wir handeln auch nicht nach der Maxime: “Besuchen Sie die Malediven, solang’ man sie noch sieht.” Als Taucher werdet man Ihr die auch nach hundert Jahren noch wiederfinden. Werdet  wieder zum Entdecker. Deutschland war und ist schließlich das Land der Forschungsreisenden wie Alexander von Humboldt, der sich am Amazonas und in Mittelamerika durch den Dschungel kämpfte oder Gustav Nachtigal, dem Afrikaforscher oder Heinrich Harrer, dessen Zeit in Tibet sogar in Hollywood mit Brad Pitt verfilmt wurde.

Eines der letzten großen “Abenteuer” dieser Tage sind auf jeden Fall Flüge mit Billigfliegern, besonders dann, wenn Ryanair die Sitzplätze abgeschafft hat und nur noch Stehplätze anbietet. Aber glaube niemand, er bekäme bei dieser Linie etwas geschenkt. Was er geschenkt bekommt, zahlt er woanders wieder drauf. Null Verpflegung an Bord, Gepäckstücke extra teuer, Tickets per Computer und und und. Billigflieger sind phantasievoll, wenn es um Zusatzkosten geht. Und das Beste von allem: Die Abflüge aus der Walachei. Zum Beispiel: Nix München sondern Memmingen/Allgäu. Nix Frankfurt nur Hahn/Hunsrück. Und buchen möglichst lange voraus. Wer sich den Abflug erst spät einfallen läßt, den bestraft in der Tat das Leben, pardon: die Fluggesellschaft. Weil er doppelt und dreifach soviel zahlt, wie geworben wurde. Das Abenteuer beginnt bereits bei der Buchung. Ein Wochenende am Rechner und irgendwann ist das Schnäppchen gefunden. Bleibt nur noch Murphys Gesetz: Artikel 1: Alles, was schiefgehen kann, geht schief. Das heißt in Eurem Fall, das wirkliche Schnäppchen finden Ihr dann, wennIhr bereits anderweitig gebucht haben.

Und hier sollten Ihr auf gar keinen Fall buchen, denn mehr als hundert Fluggesellschaften haben in Europa nichts verloren, weil, wer dort bucht, ist mit großer Wahrscheinlichkeit verloren. Der Grund: Er/Sie hat bei einem Seelenverkäufer gebucht. Da Ihr aber bei Reisen außerhalb Europas trotzdem auf eine dieser Kamikazegesellschaften stoßen könntet, solltet Ihr Euch unbedingt diese Seite rechtzeitig ansehen.
Hier ist die Liste der Fluggesellschaften mit denen ihr NIE fliegen solltet:

 

Schon unser gratis e-Book gelesen?

Fang heute an Deine Reiseträume wahr zu machen und hole Dir jetzt das gratis E-Book inklusive Blog-Updates!

Keine Bange wir verschicken keine SPAM Mails, die mögen wir genausowenig wie Du!

 

Ich bin Jahrgang 1970 und lebe seit 2014 in China. Seit mittlerweile über 20 Jahren bin ich Unternehmer und u.a. Gründer von ONEANDAHAHFMAN. Ich bin entschlossen und zielstrebig dabei meinen ganz persönlichen Traum wahr werden lassen – ortsunabhängiges leben und arbeiten. Schon früh entdeckte ich die Faszination des Reisens. Viele Auslandsaufenthalte in verschiedenen Teilen der Welt haben mich mehr und mehr für das Thema ´Ausland und Auswandern` sensibilisiert. Eine Option Ausland ist inzwischen auch Teil meiner eigenen Lebensplanung geworden.
×
Ich bin Jahrgang 1970 und lebe seit 2014 in China. Seit mittlerweile über 20 Jahren bin ich Unternehmer und u.a. Gründer von ONEANDAHAHFMAN. Ich bin entschlossen und zielstrebig dabei meinen ganz persönlichen Traum wahr werden lassen – ortsunabhängiges leben und arbeiten. Schon früh entdeckte ich die Faszination des Reisens. Viele Auslandsaufenthalte in verschiedenen Teilen der Welt haben mich mehr und mehr für das Thema ´Ausland und Auswandern` sensibilisiert. Eine Option Ausland ist inzwischen auch Teil meiner eigenen Lebensplanung geworden.
Latest Posts
  • Zauber aus Tausendundeiner Nacht in Tunesien
  • Verdoppelung der Luftverkehrsteuer Oneandahalfman
  • Homeoffice oder Coworking Space Oneandahalfman
  • Das verzerrte Bild vom Unternehmertum in Deutschland

(Visited 235 times, 1 visits today)