Manchmal tut die Wahrheit weh. Oder Bullshit-Alarm in der Online Marketing Szene. 

Ich bin seit 1995 Unternehmer. Jedes Jahr gehe ich zu Schulungen oder mittlerweile auf Internet Marketing Kongresse. Was einem dort teilweise versprochen wird ist schlicht und ergreifend haarstreubend.

Werde schnell reich, ohne etwas dafür tun zu müssen!

Glaubt das allen ernstes jemand?  Also ich bin ja nun schon eine ganze Weile als Unternehmer unterwegs und muss doch immer wieder sehr staunen, wie wenig kritisch viele Menschen sind, wenn es um diverse Erfolgs-Versprechen geht. Bei nur leichter kritischer Überprüfung würden sie nicht standhalten! Warum glauben wir selbsternannten Internet Marketing Gurus? Warum kaufen wir etwas, wovor uns unser gesunder Menschenverstand eigentlich warnen müsste?

Unsummen werden investiert in ganz offensichtlich falsche Versprechungen. Auch ich habe in der Vergangenheit sehr viel Geld für meine Fortbildung ausgegeben und mache das auch noch heute. Aber ich suche mir meine Kurse und Veranstaltungen sorgfältig aus.

Was lässt uns auf heiße Luft hereinfallen? Warum funktionieren diese Angebote? Dieser Frage möchte ich hier nachgehen.

In diesem Artikel will ich nicht von oben herab auf andere sehen und darüber lachen, dass Du auf gewiefte  Verkäufer hereinfallen – dazu bin ich in meiner Anfangszeit viel zu oft selbst jemandem auf den Leim gegangen. Ich will viel mehr das Phänomen hinterfragen, warum wir uns so triggern lassen und dabei das Gehirn dermaßen ausschalten, dass wir keinerlei logisches Denkvermögen mehr zu haben scheinen.

The Magic Formula – Die magische Formel – “die einzige, die Du je brauchst!”

Patrick schaut gerne Youtube Videos, Zeichentrickfilme, seit einer Weile schon kommt vor jedem Film und teilweise während des Films Werbung eines Marketers mit Firmensitz in Dubai. Patrick plappert seine Sprüche schon nach “Nur 70,- € Einsatz und 753,- € verdienen…” dann sind die 3 Sekunden vorbei und die Werbung kann übersprungen werden, was Patrick dann auch sofort macht. Mittlerweile ist er nur noch genervt und heult fast und schreit: “Da ist der wieder, ich will den nicht mehr sehen”. Solche ungezielte Gieskannenwerbung kann meiner Meinung nach überhaupt nicht funktionieren. Aber das ist nur eines von vielen Beispielen, wenn auch ein extrem schlechtes.

Ich bin ja schon alleine aus beruflichem Interesse auf sehr vielen eMail-Verteilern, denn natürlich will ich wissen, was da täglich so los ist im Online Business. Allerdings lese ich mittlerweile von 100 eMails maximal 5.

Dabei sind mir zum Beispiel in letzter Zeit zwei Online Marketing-Damen sehr aufgefallen, die mich momentan jeden Tag neuerlich zum Schmunzeln bringen: Seit MONATEN schicken sie mir TÄGLICH ein, wenn nicht sogar zwei Mails von ca. 500 Worten – also wirklich seeehr lange Mails, in denen sie mich einladen, ihre Webinare und Youtube-Videos anzusehen, denn sie haben DEN Weg gefunden, wie man online erfolgreich wirdAlle anderen, die etwas anderes machen sind schlicht zu doof und machen sich unnötig Arbeit, denn die magische Formel ist ganz einfach: Man muss nur wissen, wie man Facebook Ads richtig schaltet und dann verkauft man an die passenden Leute Hochpreis-Coachings. So einfach ist das

Mit Facebook Werbung habe ich 2012 sehr gute Umsätze mit einem Onlineshop gemacht. Diese Zeiten sind aber längst vorbei. Die Werbeklickpreise waren damals etwa 0.02 €, heute hat Facebook dieselben Preise wie google Adwords, nämlich 0,80 € bis weit über 2,- €. Ich würde heute keine Facebook Werbung mehr schalten.

Aber weiter zu diesen beiden Damen. Vor allem das Content Marketing machen die beiden immer wieder schlecht: Wie arbeitsintensiv und vorsintflutlich das doch ist! Nein, mit ihrer Formel braucht man das alles nicht!

MOMENT...kann man da nur sagen! Jeden Tag 500 Worte in eMails über Wochen und Monate, Live-Webinare, Youtube-Videos, dazu noch eine Facebook-Gruppe, einen Online-Kongress und noch diverse andere Tools – warum machen die das denn alles...ist das denn nicht eigentlich Content Marketing – also ganz und gar vorsintflutlich und total unnötig? Wenn man nur diese magische Formel braucht, die man bei ihnen um teures Geld bekommt, warum verwenden sie selbst dann eigentlich Content Marketing, um mir das mitzuteilen? Und warum sind sie mir auf Facebook noch nie mit ihren Werbungen begegnet? Spannend!

Do as you preach – tue selbst was du predigst! Alleine daran scheitern die meisten Gurus, denn sie tun selbst nicht das, was ihre angebliche Zauberformel ist – weil der “einzig richtige Weg” eben doch nicht so einzig richtig ist. Das ist meist ganz einfach herauszufinden, oft schon durch eine Google Recherche.

Warum also hinterfragen wir die Strategien der allwissenden Marketing-Gurus nicht, bevor wir hohe vierstellige Beträge ausgeben, warum wird so ein Programm meist über einen einzigen 20-minütigen Coaching-Call verkauft?

Weil wir so gerne glauben wollen, dass die Welt da draußen wirklich so simpel ist! Ja, Content Marketing macht Arbeit! Natürlich! Auch jede andere Art von Marketing. Übrigens macht auch das Setzen von Facebook Ads verdammt viel Arbeit, denn das ist eine Wissenschaft für sich, die viel Fokus und Monitoring benötigt. Von “Erfolg auf Kick” keine Spur, denn damit die Anzeige wirklich läuft braucht sie sehr viel Deiner Aufmerksamkeit.

Selbständig zu sein ist im Vergleich zu vor 10-20 Jahren so einfach geworden, dass es viele Menschen dazu verleitet zu denken, dass man sich tatsächlich gar nicht anzustrengen braucht. Ich habe in den 90er Jahren noch Kaltaquise mit Klinkenputzen gelernt. Bin 2004 180.000 km zu meinen Kunden gefahren und war viele Jahre als Messeaussteller in Nürnberg und Verona. Und wenn dann jemand Deines Weges kommt, der Dir viel Geld für wenig Arbeit in seiner Sales-Pitch verspricht, dann ist man nur allzu gewillt, das zu glauben, denn das wäre doch so schön!

Wenn Du dann merkst, dass das Ganze doch nicht so läuft, kannst Du Dir sicher sein, dass die Menschen, die Dir das Programm verkauft haben, eindeutig belegen werden, dass der Fehler bei Dir liegt – denn sie sind ja erfolgreich – wenn auch meist nur deswegen, weil sie Dir und anderen ihr Programm verkaufen – und nicht aufgrund ihrer Magic Formula (die sie selbst oft gar nicht anwenden).

In all den Jahren und nach vielen Kursen und Events, kann ich Dir sagen, dass noch nie einer dieser Gurus, ihre wirklich erfolgreichen Strategien oder Produkte nennen. Alles nur graue Theorie und viel blaba. Ich erinnere mich an einen Coach, der zu einem Seminar seinen 8 jährigen Sohn mitnahm. Der Coach erzählte weitschweifig fast eine Stunde über sein Thema. Dann fragte er seine Zuhörer, ob jemand Fragen habe. Sein Sohn zeigte auf und er sagte “Papa, rede doch nicht immer drum herum, komm doch mal auf den Punkt!”

 

“Ich habe es geschafft, also schaffst es auch du!”

Eine Bekannter von mir erzählte mir vor Kurzem, dass er sich jetzt einen Kurs um einen fast fünfstelligen Betrag gekauft hat, wo er lernt, wie man einen Online Kongress organisiert – in sieben Monaten. Zuerst war ich einfach nur sprachlos, denn genau dieser Bekannte  hatte sich immer gegen Computer gewehrt, war nicht auf Facebook und außerdem bisher noch nie selbständig.

Aber wie gesagt, ich bin ja schon etwas abgebrüht, was solche Taktiken betrifft, daher wurde das Gespräch für mich noch viel interessanter:


“Wann kam dir das erste Mal die Idee, einen Online Kongress zu organisieren?”

“Auf dem Webinar, wo das verkauft wurde.”

“Warum hast du glauben können, dass du das je in 7 Monaten schaffen könntest?”

“Weil die gesagt haben, dass das so ist und dass sie es geschafft haben.”

“Ja, aber das kann ja wohl höchstens für Menschen mit viel Erfahrung gelten?!”

“Nein, sie haben gesagt, ihr Programm ist für blutige Anfänger bestens geeignet.”

“Bist du schon je auf den Gedanken gekommen, einen Offline Kongress zu veranstalten?”

“Nein, das würde ich nie machen, das ist viel zu viel Arbeit!”

“Wie kommst du drauf, dass ein Online Kongress weniger Arbeit macht?”

“Weil die es gesagt haben. Sie helfen einem ja dabei.”

“Was weißt du schon über Online Marketing, eMail-Marketing, den Aufbau einer Webpage, das Einladen von Kandidaten, das Führen von Interviews etc?”

“Noch gar nichts, das zeigen sie mir alles im Kurs.”

“Wie konntest du annehmen, dass du in 7 Monaten deine Nische findest, alles lernst und auch schon professionell anwenden kannst?”

“Das haben die so gesagt.”

“Weißt du denn überhaupt schon ein Thema?”

“Wir haben jetzt mal ein Thema herausgearbeitet, damit sammle ich Adressen und danach werde ich dann wahrscheinlich was anderes anbieten.”

“Was willst du dann anbieten?”

“Weiß ich noch nicht, jetzt sammle ich mal Adressen…”

…es ging noch einiges so weiter, aber ich denke, der Sinn ist klar. Hier sagt jemand “Ich wurde damit erfolgreich und deswegen wirst du es auch!” und Menschen sind bereit das zu glauben und legen ohne großes weiteres Hinterfragen eine fast fünfstellige Summe auf den Tisch.

Mir ist wichtig, meinen Bekannten nicht als einfältig hinzustellen. Er hat viele Fragen gestellt.Das Problem liegt vielmehr darin, dass er den Antworten geglaubt hat!

Wenn man von einer Sache gar keine Ahnung hat, fällt es sehr schwer, zu ermessen, wie riesengroß ein Thema tatsächlich ist und wie lange es dauert, um in allem so professionell zu werden, um auch tatsächlich Geld dafür verlangen zu können. Also kann man nur entscheiden, dass man darauf vertraut, dass die Antworten, die man erhält ehrlich sindUnd natürlich WILL man es gerne glauben, dass alles ganz leicht ist und man im Handumdrehen reich und berühmt ist! Wie schon zu Anfang erwähnt war auch ich an meinem Business-Beginn über alle Maßen gutgläubig und konnte mir einfach nicht vorstellen, dass mir hier jemand fröhlich ins Gesicht lügt.

Auch hier stellt sich wieder die Frage, ob der finanzielle Erfolg dieser Kurs-Anbieter nicht eher durch den Verkauf der Kurse erwirtschaftet wurde, als durch den eigenen Erfolg mit Online Kongressen…

Doch selbst wenn nicht, haben auch die Veranstalter selbst es nie und nimmer in 7 Monaten zum Erfolg gebracht! Selbständig zu werden und die richtige Nische, das passende MindSet, die idealen Kunden zu finden dauert immer Jahre! Das ist ein wichtiger Prozess, den kann man nicht abkürzen – und das ist auch gut so, denn hier trennt sich die Spreu vom Weizen. Nicht jeder ist für die Selbständigkeit geeignet! Über dieses bittere Thema für den einen oder anderen werde ich in Kürze einen eigenen Artikel schreiben.

Auch die Anbieter der Kurse, die laut sagen “ich habe es geschafft, also kannst du es auch” erzählen meist im gleichen Webinar ihre Heldenstory, ihre Aufs und Abs – so ist das Leben! Wenn sie selbst viele Jahre und Erkenntnisse gebraucht haben, warum behaupten sie dann potenziellen Kunden gegenüber, dass diese alles “auf Knopfdruck” und ohne Probleme erreichen werden – wenn sie nur ihr Programm kaufen…

Dass man in kurzer Zeit (zB 7 Monaten) seinen Weg findet und gleichzeitig auch noch die ganze Technologie erlernt, während man auch von Anfang an professionell ist in allem was man tut, kann bei Licht betrachtet doch einfach nicht wahr sein.

Wenn man dann außerdem zu hören bekommt, dass es jetzt mal nicht so wichtig ist, was man tut, Hauptsache, man baut sich eine Liste auf, dann sollte man nicht die Tausender auf den Counter legen, sondern lieber so schnell wie möglich weglaufen!

Und nur, um das noch klarzustellen: Es geht mir nicht darum zu sagen, dass ein Kurs über das Erstellen von Online Kongressen etwas Schlechtes ist – nein Online Kongresse sind eine feine Sache– aber eben für Profis! Einem Anfänger, der noch nicht mal selbständig ist, einzureden, das wäre das richtige erste Projekt und dann auch noch in 7 Monaten – das ist vollkommen verantwortungslos! Man schickt damit begeisterte Neulinge los, um gegen unsichtbare Windmühlen zu kämpfen! Sie haben keine Ahnung, wie riesig das Thema ist und werden so erst nach und nach ernüchtert.

Ich bekomme jedenfalls im Moment alle paar Tage höchst unprofessionelle Anfragen für meine Mitwirkung auf diversen Online Kongressen – von gmx-Adressen geschrieben – von mir völlig unbekannten Menschen mit null brauchbaren Argumenten, warum ich da jetzt dabei sein sollte etc. Klar, dass hier kein Profi “ja” sagt, sondern bestenfalls die C-Liga – und so umgeben sich Dilettanten mit Dilettanten und der Online Kongress Markt macht sich zunehmen lächerlich und bringt die Menschen zum Gähnen.

…und gleichzeitig geben die meisten irgendwann auf. Dieses Scheitern ist tragisch! Oft geben Menschen ihr letztes Geld für diverse “Erfolgs”-Programme aus – weil sie glauben, weil sie hoffen – und sie tun und tun und merken erst langsam, dass sie hier keinen kleinen, feinen, einfache Weg gehen (wie propagiert), sondern dass sie gleich zu Beginn ihrer Selbständigkeit den Mount Everest besteigen wollen – ohne Ausrüstung und Proviant sozusagen!

Hast du Fragen zu dem Blogartikel, schreib es unten in den Kommentaren! Oder möchtest den Blogartikel teilen? Das würde Patrick und mich sehr freuen 😉

 

 

Ich bin Jahrgang 1970 und lebe seit 2014 in China. Seit mittlerweile über 20 Jahren bin ich Unternehmer und u.a. Gründer von ONEANDAHAHFMAN. Ich bin entschlossen und zielstrebig dabei meinen ganz persönlichen Traum wahr werden lassen – ortsunabhängiges leben und arbeiten. Schon früh entdeckte ich die Faszination des Reisens. Viele Auslandsaufenthalte in verschiedenen Teilen der Welt haben mich mehr und mehr für das Thema ´Ausland und Auswandern` sensibilisiert. Eine Option Ausland ist inzwischen auch Teil meiner eigenen Lebensplanung geworden.
×
Ich bin Jahrgang 1970 und lebe seit 2014 in China. Seit mittlerweile über 20 Jahren bin ich Unternehmer und u.a. Gründer von ONEANDAHAHFMAN. Ich bin entschlossen und zielstrebig dabei meinen ganz persönlichen Traum wahr werden lassen – ortsunabhängiges leben und arbeiten. Schon früh entdeckte ich die Faszination des Reisens. Viele Auslandsaufenthalte in verschiedenen Teilen der Welt haben mich mehr und mehr für das Thema ´Ausland und Auswandern` sensibilisiert. Eine Option Ausland ist inzwischen auch Teil meiner eigenen Lebensplanung geworden.
Latest Posts
  • Zauber aus Tausendundeiner Nacht in Tunesien
  • Verdoppelung der Luftverkehrsteuer Oneandahalfman
  • Homeoffice oder Coworking Space Oneandahalfman
  • Das verzerrte Bild vom Unternehmertum in Deutschland

(Visited 62 times, 1 visits today)