Was Blogger von Donald Trump lernen können. Ja, ich habe es mich getraut.

Ich habe den bösen Namen geschrieben: Donald Trump.

Der Mann ist schuld, dass ich bei “Donald” nicht mehr an die süße Ente aus Entenhausen denke…

Aber Trump hat mich auch an eine wichtige Lektion im Bloggen erinnert. Eine Lektion, die ich schon lange vorher kannte, aber bei der US-Wahl in Aktion gesehen habe. Und auch Du kannst sehr viel von Trump für deinen Blog lernen.

Es ist das vierte Gebot des Internet Marketings und des Bloggens.

Sie sollen dich lieben oder hassen – aber nicht ignorieren

Die meisten Blogger schreiben “politisch korrekt”. Sie schreiben im “Sowohl, als auch” Stil, der so langweilig ist wie meine Jura-Hausarbeit aus dem dritten Semester.

Sehr viele Autoren haben Angst anzuecken. Sie haben Angst vor einem Shit-Storm oder Hass-Mails.

Dieses Video der ehemaligen deutschen Bundesbildungsministerin schlug 2017 hohe Wellen und wurde über 1,6 Mio mal angeschaut und über 30.000 mal geteilt. Ich bekam sowohl lobende als auch Hasskommentare in rauhen Mengen. Einer fand es sogar notwendig das Bundesministerium über mein Video zu informieren, die das Schreiben ganz professionell und gelassen beantwortete. Beide Schreiben liegen mir vor.

1,6 Mio Views Oneandahalfman

Genauso verhält es sich bei einem meiner weiteren Blogs, dem Tsingtaostammtisch. Als Bewertungen gibt es entweder 1 oder 5 Sterne, dazwischen nichts.

Beispiele für 5 Sterne Bewertungen: “Die Wahrheit tut halt manchmal weh!!!” oder “Lustige und inhaltlich sehr gute Seite. Erinnert ein wenig an Epoch Times. Eine gesunde Mischung aus konservativ und patriotisch. So muss es sein!”

Oder halt die negative Seite bis zur Meldung bei Bundesbehörden. So oder so, der Blog ist bekannt wie ein bunter Hund. Teilweise hatte der Blog eine Reichweite von 2,6 Mio Views in 28 Tagen. Nicht anders machen es seit jeher die Werbestrategen z.B. von United Colors of Benneton oder dem Autovermieter Sixt.

Fazit:

Es gab Hass und Liebe – aber keine Gleichgültigkeit.

Die “Egal-Ecke” ist der schlimmste Ort, an dem ein Autor stehen kann.

So ist es auch bei Trump: Entweder die Leute lieben ihn oder sie hassen ihn. Aber ich kenne keinen, der ihm gegenüber neutral ist. Du musst jetzt nicht wie Trump sein. Du musst niemanden beleidigen.

Oft reicht es schon, wenn Du unbequeme Wahrheiten schreibst. Wenn du Statistiken nennst, die niemand sehen will. Wenn du Wörter benutzt, die scharf sind. Natürlich kann man sich an solchen Worten auch schneiden – aber gerade darin liegt der ganze Spaß.

Jedenfalls sind meine Blogs gut genug, um davon gut leben zu können.

Ich möchte Dir heute Mut machen:

Habe keine Angst vor negativen Mails und Kommentaren. Habe Angst vor gar keinen Mails und Kommentaren.

In diesem Sinne:

Schreib scharf, sei eckig.

 

Hast du Fragen zu dem Blogartikel, schreib es unten in den Kommentaren! Oder möchtest den Blogartikel teilen? Das würde Patrick und mich sehr freuen 😉

 

 

Ich bin Jahrgang 1970 und lebe seit 2014 in China. Seit mittlerweile über 20 Jahren bin ich Unternehmer und u.a. Gründer von ONEANDAHAHFMAN. Ich bin entschlossen und zielstrebig dabei meinen ganz persönlichen Traum wahr werden lassen – ortsunabhängiges leben und arbeiten. Schon früh entdeckte ich die Faszination des Reisens. Viele Auslandsaufenthalte in verschiedenen Teilen der Welt haben mich mehr und mehr für das Thema ´Ausland und Auswandern` sensibilisiert. Eine Option Ausland ist inzwischen auch Teil meiner eigenen Lebensplanung geworden.
×
Ich bin Jahrgang 1970 und lebe seit 2014 in China. Seit mittlerweile über 20 Jahren bin ich Unternehmer und u.a. Gründer von ONEANDAHAHFMAN. Ich bin entschlossen und zielstrebig dabei meinen ganz persönlichen Traum wahr werden lassen – ortsunabhängiges leben und arbeiten. Schon früh entdeckte ich die Faszination des Reisens. Viele Auslandsaufenthalte in verschiedenen Teilen der Welt haben mich mehr und mehr für das Thema ´Ausland und Auswandern` sensibilisiert. Eine Option Ausland ist inzwischen auch Teil meiner eigenen Lebensplanung geworden.
Latest Posts
  • Das Geheimnis erfolgreicher digitaler Nomaden Oneandahalfman
  • Leben wie in Holland aber unter Palmen Oneandahalfman
  • Leben und arbeiten in Portugal Oneandahalfman
  • Immobilienkauf im Ausland - 25 Tipps Oneandahalfman

(Visited 30 times, 1 visits today)