Egal ob Ihr in Düsseldorf oder irgendwo auf der Welt in einen Starbucks geht, es wird überall das gleiche sein. Übrigens auch in den Starbucks Filialen auf fast allen Flughäfen der Welt. Übrigens, eine tolle Geschenk- und Andenken Idee!

Vor 14 Tagen haben Patrick und ich, meine Frau am Flughafen in Nanjing abgeholt. Natürlich bin ich noch schnell in den Starbucks um mir einen “Americano” Coffee to go zu holen. Es ist nicht leicht in China guten Kaffee zu bekommen!

Der Angestellte sprach mich erstaunlicherweise auf Englisch an, was in China nicht selbstverständlich ist.

Er sagte zu mir: “It’s funny that Europeans love to buy coffee mugs.” (Es ist lustig, das Europäer gerne Kaffeetassen kaufen.)
Ich hatte tatsächlich die Auslage der Kaffetassen und Trinkbecher angeschaut. Das mache ich meistens aber ich kann mich bei Preisen von 95 RMB zum Glück meistens noch bremsen. Wie gesagt, meistens…;)

Ich war ein bisschen verwirrt. Ich war in einem Starbucks…im Flughafen..

“Why is that” fragte ich zurück (Warum er sich darüber wundert.)

“Well, when asians visit Starbucks stores in different countries, they like to collect the city-specific, personalized gift cards. You just put the minimum deposit on the gift card and then you have something from the country you visited — by Starbucks — that doesn’t take too much room in your luggage and is actually more cost-efficient.”
(Also, wenn Asiaten Starbucks in verschiedenen Ländern besuchen, mögen sie es die jeweiligen personalisierten Geschenkkarten zu sammeln. Man muss nur den Minimum Betrag einzahlen und hat eine Erinnerung an das Urlaubsland das man besucht hat – von Starbucks – das braucht nicht so viel Platz im Gepäck und ist auch noch günstig.)

Er nahm eine Nagoya Geschenk Karte aus einer Schublade hinter der Theke.

Ich machte grosse Augen und sagte: “I’LL DO BOTH!” (Ich nehm beides!)

Natürlich kaufte ich die Geschenk Karte (und eine Kaffeetasse) und war sogar irgendwie froh, dass ich jetzt in die asiatische Andenken Geheimnisse eingeweiht war. Das mache ich jetzt in den nächsten Städten und Ländern genauso.

Das sind die ersten, aber wichtige Schritte beim Up-Selling. So erhöht man den Umsatz bei jedem Geschäft dass man sowieso schon gemacht hat. Denkt mal darüber nach!
Den Kaffe und die Tasse hätte ich sowieso gekauft und die Geschenk Karte passte super dazu.

Jetzt habe ich Euch hoffentlich einen wichtigen Denkanstoss gegeben.

Achtet bei Eurem nächsten Starbucks Besuch mal darauf.

 

SCHON UNSER GRATIS E-BOOK GELESEN?

Fang heute an Deine Reiseträume wahr zu machen und hole Dir jetzt das gratis E-Book inklusive Blog-Updates!

Keine Bange wir verschicken keine SPAM Mails, die mögen wir genausowenig wie Du!

 

Ich bin Jahrgang 1970 und lebe seit 2014 in China. Seit mittlerweile über 20 Jahren bin ich Unternehmer und u.a. Gründer von ONEANDAHAHFMAN. Ich bin entschlossen und zielstrebig dabei meinen ganz persönlichen Traum wahr werden lassen – ortsunabhängiges leben und arbeiten. Schon früh entdeckte ich die Faszination des Reisens. Viele Auslandsaufenthalte in verschiedenen Teilen der Welt haben mich mehr und mehr für das Thema ´Ausland und Auswandern` sensibilisiert. Eine Option Ausland ist inzwischen auch Teil meiner eigenen Lebensplanung geworden.
×
Ich bin Jahrgang 1970 und lebe seit 2014 in China. Seit mittlerweile über 20 Jahren bin ich Unternehmer und u.a. Gründer von ONEANDAHAHFMAN. Ich bin entschlossen und zielstrebig dabei meinen ganz persönlichen Traum wahr werden lassen – ortsunabhängiges leben und arbeiten. Schon früh entdeckte ich die Faszination des Reisens. Viele Auslandsaufenthalte in verschiedenen Teilen der Welt haben mich mehr und mehr für das Thema ´Ausland und Auswandern` sensibilisiert. Eine Option Ausland ist inzwischen auch Teil meiner eigenen Lebensplanung geworden.
Latest Posts
  • Zauber aus Tausendundeiner Nacht in Tunesien
  • Verdoppelung der Luftverkehrsteuer Oneandahalfman
  • Homeoffice oder Coworking Space Oneandahalfman
  • Das verzerrte Bild vom Unternehmertum in Deutschland

(Visited 369 times, 1 visits today)